Wenn du dir gerade ein rotes Auto gekauft hast, siehst du auf einmal nur noch rote Autos.

Geht dir das auch so? Man liest einen Post zu einem Thema – und plötzlich scheinen sich alle Menschen mit dem gleichen Thema zu beschäftigen. So kommentierte ich neulich einen Beitrag zur Frage „Brauchen wir eigentlich eine Webseite oder reicht auch Social Media?“. Und schon ploppen bei mir in den nächsten Tagen etliche Beiträge zum Thema „Contenthub Blog“ bei mir auf.

Drehen wir uns alle im Kreis?

Naja, in gewisser Weise schon.

Zum einen, weil wir selbst den Algorithmus beeinflussen. Wenn du einen Beitrag zu einem Thema likest oder kommentiert, denkt LinkedIn, dass dir das gefällt. Und spült dir noch mehr solcher Beiträge in deine Timeline.

Zum anderen „lebst“ du natürlich auch in einer gewissen Filterblase. Du folgst Menschen, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen – da liegt es in der Natur der Sache, dass sich Postthemen ballen.

Und schlussendlich lassen wir uns ja auch immer wieder von Beiträgen aus unserer Timeline inspirieren. Greifen einen Gedanken auf, formulieren unsere eigene Meinung dazu oder setzen das Thema in einen anderen Kontext. Und so entstehen immer wieder neue Beiträge zu einem Thema.

Aber am Ende ist es auch ganz einfach wie mit dem roten Auto: Wenn du dir gerade ein rotes Auto gekauft hast, siehst du auf einmal nur noch rote Autos. Auch wenn sie vielleicht statistisch nicht häufiger vorkommen als andere Farben. Du hast sie lediglich stärker in der Wahrnehmung. 

Bis das nächste Thema kommt 🙂

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du immer die gleichen Themen siehst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert