„Deine Terrasse ist ja total hübsch geworden!“

Mit diesen Worten empfing mich meine Tanzlehrerin einmal, als ich die Schule betrat. Häh?, dachte ich …woher kennt sie meine Terrasse? „Na, die Bilder in Facebook – vorher-nachher, ist toll geworden.“

Ah, verstehe – sie hatte also meine Posts wahrgenommen. Aber nicht kommentiert oder auch nur geliked. Ich hatte schon vergessen, dass wir überhaupt vernetzt waren. Aber in real life sprach sie mich dann darauf an.

Und so geht es uns oft – vermutlich zumindest, denn genau wissen wir es ja nicht: Wir posten etwas, sehen die Anzahl an Likes und Kommentaren. In LinkedIn dann zumindest auch noch die Reichweite, also wie vielen Menschen es angezeigt wurde. Wir sehen aber nicht die Stillen Leser. 👀

Die, die nur mal schauen wollen. (Noch) nicht interagieren. Die, dich erstmal nur „stalken“, schon mal beschnuppern wollen. Und die sich mit deinen Themen vertraut machen. Vielleicht kommentieren diese Personen nie. Ist nicht ihr Style. Aber sie nehmen dich wahr. Deinen Content, deine Werte, deine Persönlichkeit. Und haben dich möglicherweise auf dem Schirm, wenn sie ein konkretes Anliegen haben.

Man sieht sie leider nicht. Man weiß nicht, ob sie da sind. Wie viele das sind. Aber sie sind da. Und lesen mit. Und es sind vermutlich nicht wenige.

Deshalb kann auch ein Beitrag mit wenigen Likes durchaus wahrgenommen werden. Und somit auf dein Ziel einzahlen.

Also nicht enttäuscht sein – es gibt sehr wahrscheinlich sehr viele Menschen, die deine Inhalte dennoch wahrgenommen haben, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht.

Ich mag meine Stillen Leser 🙂 – bin ja selbst auch oft einer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert