Zwei Herzen schlagen in meiner Brust 💕

Ein Persönlichkeitstest hatte bei mir mal ergeben, dass ich gut in diplomatischen, vermittelnden Berufen arbeiten könnte, wie etwa als Mediator. Weil ich die Dinge gerne von beiden Seiten anschauen.

Und da ist was Wahres dran. In meiner Wahrnehmung gibt es zu jedem Argument auch ein Gegenargument. Und das meiste, was Nachteile hat, bringt auch Vorteile mit sich. Oft laufen diese Pro-Con-Argumentationen auch in meinem Kopf ab, wenn ich über etwas grübele. Es gibt nie nur eine Seite. Es ist nie alles nur schwarz oder weiß, sondern immer noch mit etlichen Graustufen dazwischen.

Das sorgt im Alltag aber auch oft dafür, dass ich keine wirklich eindeutige Meinung habe. Beiden „Wahrheiten“, sowohl der Pro-, als auch der Contraseite kann ich etwas abgewinnen.

So ertappe ich mich in Gruppendiskussionen auch immer wieder dabei, dass ich beim Argument für die eine Variante zustimmend nicke – aber bei der zweiten Variante genauso.

Nicht wirklich „klare Kante“, sondern eher „Pushover“ 😏

Ist das auch eine typisch introvertierte Eigenschaft? Ich bin mir nicht sicher.

Wie ist das bei dir? Kannst du dich leicht für „eine Seite“ entscheiden? Oder gibst du dich erst dann zufrieden, wenn du wirklich alle Argumente Pro und Contra abgewogen hast?

Schreib’s in die Kommentare – ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.