Noch ein Grund für ein optimiertes LinkedIn-Profil

Ganz ehrlich: LinkedIn-Berater sind schlimmer als ein Heuschreckenschwarm

Ich weiß wovon ich reden, bin ja selbst einer.

Gerade als Rookie ist man in LinkedIn schnell Freiwild für alle Berater, Trainer, Coaches. Jeder findet was zu verbessern: Am Bannerbild. An der Kontaktliste. An deinen Posts – oder an der Tatsache, dass du noch keine machst. An deinem Slogan. An deiner (vermeintlich fehlenden) Positionierung….. dabei bist du doch gerade erst gestartet und orientierst dich noch auf der Plattform. Da können die ständigen Anfragen echt nerven – ich versteh das (#beentheredonethat).

Aber versprochen: Es wird besser, sobald du selbst gut sichtbar bist.

Ein Widerspruch in sich?

Nein.

Denn wenn dein Profil gut aufgestellt ist, deine Beiträge solide laufen und du ein wachsendes Netzwerk hast, sehen auch wir Berater: Da ist nichts mehr zu holen. Du hat es voll drauf.

Und – ganz nebenbei wirst du dadurch auch für deine potenziellen Kunden attraktiver. Eine Win-Win-Situation.

Aller Anfang ist schwer