Als ich in der Grundschule war, verbrachte ich meine Nachmittage im Hort.

So richtig mit Hausaufgabenbetreuung, lustigen Spielen, Mittagessen und allem.

Einmal in der Woche gab es zum Nachtisch Joghurt. Ziemlich unspektakulär stellten unsere Betreuer uns dann eine Steige mit Fruchtjoghurt-Bechern verschiedener Sorten auf den Tisch.

Und was passierte?

So schnell konnte man gar nicht schauen, schossen 10-12 Kinderhände nach vorne und durchwühlten die Plastikbecher.

Auf der Suche.

Auf der Suche nach der einen Sorte. Die alle haben wollten.

🍋Zitrone🍋.

Frag mich nicht, warum bei uns Zitronenjoghurt so populär war. Vielleicht, weil es davon in einer Steige nur einen, maximal zwei Becher gab. Aber vermutlich, weil alle diesen hellgelben Becher haben wollte.

Um den schlugen wir uns dann förmlich. Wer den Zitronenjoghurt-Becher ergatterte, war der Held des Tages.

Und die Moral von der Geschicht‘?

Sei wie Zitronenjoghurt.

Attraktiv. Begehrt. Und eine Trophäe, für den der mit dir zusammenarbeiten darf🙂

So. Und ich muss mir beim nächsten Einkauf unbedingt Zitronenjoghurt kaufen… Kindheitserinnerungen frönen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert